Montag, 29. März 2010

Diagonale und schräge Hilfslinien in Illustrator

Ein Problem bei der Erstellung von Vektorgrafiken liegt häufig in den, oft vermissten, schrägen oder diagonalen Hilfslinien.

Sicherlich… wer sich ein wenig in Geometrie auskennt, der kann sich auch mit einem Teilkreis, oder Schnittpunkten usw. behilflich sein. Trotzdem wird oft nach schräg verlaufenen Hilfslinien gesucht, schließlich helfen diese wesentlich besser bei dem optischen Entstehungsprozess.

Der findige Illustrator Nutzer scheint sich auch gut mit dem Linienwerkzeug helfen zu können, oder mit einem Pfad auf eigener Ebene. Aber selbstverständlich bietet Illustrator auch die Möglichkeit der direkten, diagonalen Hilfslinien.


Auch wenn die Möglichkeit, eine diagonale Hilfslinie zu erstellen, nicht gerade auf den ersten Blick zu sehen ist, so ist doch der Weg dorthin recht einfach:
Ziehen Sie sich eine einfache horizontale oder vertikale Hilfslinie. Checken Sie ob diese Hilfslinie entsperrt ist. Dafür gehen Sie auf: Ansicht -> Hilfslinien -> Hilfslinie sperren, bzw. entsperren.

Ist Ihre Hilfsline nicht gesperrt so können Sie diese mit dem Auswahl-Werkzeug oder Direktauswahl-Werkzeug anklicken. Führen Sie einen Rechtsklick aus und wählen Sie Transformieren -> Drehen. Nun können sie die gewünschte Grad-Zahl einfach eintippen und bestätigen Ihre Eingabe mit Enter.
Schon haben sie eine diagonale Hilfslinie.




Soweit der weitest verbreitete Weg eine diagonale Hilfslinie zu erstellen. Wer allerdings mehr aus der freien Hand heraus eine diagonale Hilfslinie erstellen mag, der hat auch noch eine weitere elegante Lösung!

Sie wollen eine schräge Hilfslinie erstellen und haben keine Lust solange die Grad-Zahl auszuprobieren, bzw. zu suchen, bis sie passt? Dann nehmen Sie den folgenden Weg:

Wählen Sie das Zeichenstift-Werkzeug aus (Shortcut: P) und ziehen Sie einen einfachen Pfad. Diesen Pfad können Sie nun mit dem Direktauswahl-Werkzeug frei Ausrichten... so wie Sie ihn eben brauchen. Klicken Sie nun, bei ausgewählten Pfad, auf: Ansicht -> Hilfslinien -> Hilfslinien erstellen.
Schwupps, schon wurde Ihr Pfad in eine schicke Hilfslinie umgewandelt.




Die letze Methode kann Ihnen sogar geschlossene Pfade in ein Hilfslinienkonstrukt umwandeln, oder ein vektorisiertes Objekt in Hilfslinien umwandeln.

Ich bin gerade noch auf eine dritte Möglichkeit gestoßen, die ich Euch nicht vorenthalten will, und diesmal wird es noch einfacher. Eigentlich wundert es mich, dass niemand darauf kommt, einschließlich mir, denn diese Methode ist nun wirklich intuitiv gelöst:

Ziehen Sie eine normale, horizontale oder diagonale Hilfslinie und behalten Sie diese im markierten Zustand. Nun klicken sie in der Werkzeugpalette auf das Drehen-Werkzeug (Shortcut: R). Schon können Sie Ihre Hilfslinien nach Lust und Laune, und auch sehr frei, schräg stellen.
Wurde der Dreh-Prozess abgeschlossen, so kann diese veränderte Hilfslinie wieder ganz normal mit dem Auswahl-Werkzeug, und auch allen anderen Methoden um platziert werden.


Nur zur Info: die Lineale können Sie, genau wie in Photoshop, mit dem Shortcut: Strg+R, ein- und ausblenden.

Kommentare
Ansicht der Kommentare: (Linear | Verschachtelt)

In Illustrator kannst du wirklich jedes Objekt (auch runde Formen & kurvige Linien) zur Hilfslinie umfunktionieren, genau genommen ist die Logik auch nur, dass jedes Objekt (bzw. deren Ankerpunkte und Linien) auch HL-Funktion beinhaltet (so man die Option "HL magnetisch (strg-U) aktiv hat) - der einzige Unterschied zu "echten" HL ist, dass HL natürlich keine Bildelemente (mehr) darstellen,diese also nicht gedruckt o.ä. werden, bzw. komplett ausgeblendet, gelöscht oder deaktiviert werden können ohne dass der eigentlichen Zeichnung Inhalte fehlen. Damit erweitert Illu das Konzept der Hilfslinien weit über das hinaus, was man aus anderen Programmen (InDesign, Photoshop, Quark, Freehand) kennt. Sehr gewöhnungsbedürftig, aber ich will es inzwischen nicht mehr missen und kriege jedesmal 'ne Krise, wenn ich etwas konstruieren/Zeichnen muss und dafür nicht Illu benutzen kann sondern ein anderes Programm verwenden muss.
#1 Sven (Homepage) am 13.05.2010 16:44 (Antwort)

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

 
Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!